Gründung

Zuchtphilosophie:

Die Imker der Steiermark haben sich aus der Tradition und Überzeugung schon seit Jahrzehnten der Zucht und Haltung, der in unserem Bundesland autochtonen (bodenständig) Biene A.m.c. verschrieben. Arbeiten namhafter Pioniere in den Sechziger, Siebzigern und Achziger Jahren, wie Jakob Wriesnig (Stamm Troiseck), Alois Dürminger, Josef Bretschko und  Otmar Reinprecht (Imkerschule Graz) zeugen davon. Nicht zuletzt findet dies im Steirischen Bienenzuchtgesetz (§22) seinen Niederschlag.

Wir Mitarbeiter der Züchtergemeinschaft betreiben schon seit längerer Zeit eine enge Zusammenarbeit, unter anderen auch mit der steirischen Zuchtzentrale. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen eine Zuchtgemeinschaft zu Gründen.

Gründung am 1. Jänner 2013, wo wir die  grundsätzlichen Strukturen einer Zusammenarbeit festlegten haben.

 

Einige Eckpunkte:

  • Fachwissen
  • Über 1000 Bienenvölker als Selektionsbasis
  • Entsprechende Infrastruktur
  • Zuchtwertschätzung nach tierzüchterischen Standards (Biene Österreich)

Um die Zucht der Carnica nach jenen fachlichen Richtlinien, die notwendig sind, um der Zielsetzung, wie Qualität, Marktwünsche und Konkurrenzfähigkeit gerecht zu werden.